altes Gästebuch

Logo des Männerchor's Rottluff

Sehr geehrter Besucher unserer Internetpräsentation.

Hier finden Sie Beiträge aus dem „alten“ Gästebuch. Leider können Sie momentan keine neuen Beiträge schreiben, da wir unsere Internetpräsenz gerade neu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in Kürze wieder besuchen und einen Eintrag hinterlassen.

Karin Abraham, Chemnitz, 22.01.2013, 09:17 Uhr

Liebe Sangesfreunde,
euere Internetseite ist sehr interessant und anschaulich.
Ich bin aber auf der Suche nach der Geschichte eines weiteren Chemnitzer Gesangsvereins. Mein Uropa, Max Günther war Mitglied in der Sänger-Vereinigung Chemnitz Schloss.

Diese feierte am 27. 06. 1928 ihr 25. Jubiläum.

Leider kann ich niemanden mehr fragen, wo geprobt wurde und was aus diesem Verein geworden ist.
Selbst war ich einige Jahr aktives Mitglied im Chemnitzer Liederkreis und hoffe nun, dass mein Enkel irgendwann die Familientradition fortsetzen kann.

Also, ich würde mich über eventuelle Hinweise zu oben genanntem Verein sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen.

Karin Abraham (geb. Böhme )

Jan Holler, Chemnitz, 19.01.2013, 17:06 Uhr

Ich bin der 15.000 Besucher auf eurer Seite!!!!!!!
Damit habe ich bestimmt einen Preis gewonnen, oder???

Jan

[ADMIN], 30.09.2012, 19:15 Uhr

Zwei neue Foto-Galerie’n eingestellt:
* vom gemeinsamen Konzert mit Arjan Breukhoven und den Vocalpatrioten Chemnitz in der Kirche Rabenstein
* Gartenfest in Pfaffenhain

Viel Spass

Türschmann, Anita und Günter, Berlin, 04.03.2010, 14:57 Uhr

Dem Männerchor Rottluff 1839 e.V. sprechen wir unsere tiefste Anteilnahme zum Tod ihres Sangesbruders, Wolfgang Stemmler, aus. Über sechs Jahrzehnte gehörte er als aktives Mitglied dem Chor an. Möge der Chor seinen letzten Weg begleiten.

Eckardt, Günter, Bad Elster, 18.02.2010, 22:40 Uhr

Hallo liebe Sangesbrüder,

von meinem Kuraufenthalt in Bad Elster wünsche ich Euch alles Gute. Eine Badefrau der Moritzquelle konnte sich noch gut an unseren herrlichen Gesang im Gebäude der Moritzquelle im Oktober 2009 erinnern.

Ich bin hier in einer Art „Trainingslager“ mit vielen Anwendungen, die regelrecht einen Kur-Stress verursachen – genieße aber die freie Zeit bei Wanderungen und Skilanglauf in der wunderbaren Winterlandschaft.

Also weiterhin eine gute Stimme und einen harmonischen Gesang. Ich hoffe, am 9.3. wieder zur Singstunde zu kommen.

Viele Grüße

Euer Günter

müller`s elmar, 03.11.2009, 09:21 Uhr

Danke für die zeitnahe Berichterstattung zum 170. Jubiläum und die Einstellung der Presseartikel.
Nicht zuletzt über diese Seiten haben wir zwei neue Sänger aktivieren können.

Admin, Chemnitz, 27.09.2009, 19:00 Uhr

Endlich! Es sind die ersten Bilder von der 170-Jahrfeier zu sehen.

https://maennerchor-rottluff.de/170Jahre/index.html

Türschmann, Günter, Berlin, 21.09.2009, 18:02 Uhr

Die festliche Veranstaltung „170 Jahre Männerchor Rottluff 1839 e.V.“ war für uns ein großartiges Erlebnis. Wir nahmen deshalb die Fahrt von Berlin nach Chemnitz gern auf uns. Den lebensfrohen Chormitgliedern, dem Liedermeister Dr. Herold und dem Vereinsvorsitzenden Elmar Müller wünschen wir, dass sie auch künftig mit ihrem Liedgut Freude und Frohsinn nach dem Motto „Ein Sänger lebt länger“ vermitteln.

Peter Patt, Mitglied des Landtags, Chemnitz, 18.09.2009, 10:27 Uhr

Liebe Chorfreunde,

im Alter nimmt die Stimme ab (auch wenn bei manchen der Resonanzboden umfangreicher geworden ist ;)) Bei Ihnen resp. beim Chor ist das anders: Zwar weniger Mitglieder als in früheren Jahren, was Zeichen des gesellschaftlichen Wandels in Städten ist, aber mit klarer und betonter Stimme. Unüberhörbar. Befreiend. Erinnernd.
Für das Jubiläum und den weiteren Zusammenhalt wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Ich höre Sie gerne.

Mit besten Grüßen, Ihr Peter Patt

Mitglied des Sächsischen Landtags

Türschmann, Günter, Berlin, 03.07.2009, 13:57 Uhr

Wir bedanken uns für die Einladung zum 170-jährigen Chorjubiläum, bei dem der Männerchor Rottluff zu Recht die Zelter-Plakette überreicht bekommt. Carl Friedrich Zelter verbindet als gebürtiger Berliner viel mit dieser Stadt, trat er doch 1791 in die Singakademie Berlin ein, deren Leitung er 1800 übernahm. 1809 wurde er schließlich zum Professor der Königlichen Akademie der Künste ernannt. Das Ehrengrab der Stadt Berlin, ein zwei Meter hoher Obelisk, erinnert auch noch heute an sein erfolgreiches Musizieren.

Türschmann, Günter, Berlin, 21.11.2008, 15:43 Uhr

Seit 1956 wohne ich in Berlin und entdecke soeben das Foto vom Männerchor Rottluff aus dem Jahre 1950, dem ich am 1. Januar 1946 mit einigen meiner damaligen Kumpels beitrat. Meine Freude war natürlich riesengroß, mich selbst nach 58 Jahren wiederzusehen. Das Foto sehe ich erstmalig. Die 170-Jahrfeier des Chores im nächsten Jahr werde ich interessiert verfolgen.

SUPER! Vielen Dank für deinen Eintrag. Schön, dass du die Seite gefunden hast.

 

elmar, 02.09.2008, 21:23 Uhr

danke für die einstellung des antrags der plakette; die seite ist insgesamt einfach schön danke

Saxonia, Neubrandenburg, 29.06.2008, 14:58 Uhr

Eine geschmackvoll gestaltete Seite … dazu sehr interessant und informativ. Ich wünsche weiterhin so gutes Gelingen und dem Chor damit noch mehr begeisterte Zuhörer!

elmar, 26.06.2008, 07:23 Uhr

die Aufmache des Seniorenchors gefällt, so etwa hab ich mir das mit den anderen auch vorgestellt, Zuarbeit ist angefordert, weiter so

ramle, 24.06.2008, 16:48 Uhr

Termine 20.09.2009 170 Jahrfeier Haus des Gastes Reichenbrand 21.09.2009 Festgottesdienst Kirche Reichenbrand

Karsten, Schloen, 18.06.2008, 19:11 Uhr

Wer hat denn hier so eine schöne Seite gebastelt? Sage ich einfach mal „Herzlichen Glückwunsch“! Weiter so. Mal sehen ob meine Rechenkünste ausreichen um diesen Eintrag auch abschließen zu können 😉

Viele Grüße an den Webmaster aus dem Nordosten . . .

Karsten

Habe extra die Aufgaben etwas leichter gemacht; höchstens 20+10 … 😉 Gut, die Finger reichen nicht mehr (zumindest meine …) aber es geht.

Jan

Asti, Chemnitz, 14.06.2008, 20:09 Uhr

Auch wenn es erst ein Entwurf ist, schon eine prima Seite!!!

webmaster, Chemnitz, 14.06.2008, 19:49 Uhr

Hallo, die ersten Bilder sind in der Chronik drin.

Jetzt könnten wir ja schon einen Aufruf starten, wer in Chemnitz noch über Bildmaterial aus den „alten Zeiten“ verfügt … 🙂

Jan

Elmar, 14.06.2008, 10:04 Uhr

Das wird eine feine Seite, danke allen Helfern