Chronik 2014 bis 2015

Logo des Männerchor's Rottluff

Chronik 2014 bis 2015


Musikalische Vesper am 13. Februar 2014 in der Jakobikirche Chemnitz

MCR_13022014
Männerchor Rottluff 1839 e.V. am 13.02.2014

Die Anfrage seitens der Jakobikirche bezüglich einer Mitwirkung des Männerchors Rottluff an der traditionellen Vesper mit Musik wurde vom Chor sehr positiv aufgenommen.

Als Termin wurde Donnerstag, der 13. Februar, vereinbart. Mit einem Block aus geistlichen Liedern und einem aus Volksliedern wurden wir dem Anspruch der Veranstaltung gerecht. Mit geschätzt 60 Zuhörern war die Vesper in dem kleinen Kirchenraum gut besucht.Für uns ergab sich zudem die gute Gelegenheit, ein neues „offizielles“ Foto des Chores für das bevorstehende 175-jährige Jubiläum durch einen Berufsfotografen aufnehmen zu lassen. Schade nur, dass einige berufstätige Sänger den Termin nicht wahr nehmen konnten und somit auf dem Foto fehlen.


“Der Frühling ist da” – Singen im Seniorenheim SenVital 15. März 2014

Am Samstag, dem 15. März 2014 traf sich der Chor im Seniorenheim SenVital zu einem Frühlingskonzert.

Da gerade für alte Menschen das eigene Singen große Freude bereitet – selbst wenn es nur ein leises Mitsummen ist – , hatten wir bekannte Volkslieder um Frühling, Liebe und Fröhlichkeit ausgesucht und zum Mitsingen aufgefordert. Damit hatten wir ins Schwarze getroffen! Die fröhlichen Gesichter der bejahrten Damen und Herren und ihr herzlicher Applaus waren ein schöner Lohn für diesen Auftritt.

Wir selbst waren auch mit der Qualität zufrieden, wenngleich in Hinblick auf unser Jubiläumskonzert am 25. Mai noch einige „Ecken zu verschleifen“ sind.


Die Plakette ist da!

Plakette MCR 1839 Rückseite
Plakette MCR 1839 Rückseite
Plakette 175 Jahre MCR Vorderseite
Plakette 175 Jahre MCR Vorderseite

Anlässlich seines 175. Geburtstages beschloss der Männerchor Rottluff 1839 e.V., eine Gedenkplakette erstellen zu lassen.
Der bekannte Chemnitzer Bildhauer Volker Beier übernahm diese Aufgabe und übergab uns nun Ende April die in rotbrauner Farbe gehaltene Ton-Plakette.
Wir überreichen diese Plakette, die exklusiv in 100 Stück gefertigt wurde, an Persönlichkeiten und Verbände, die sich um unseren Chor verdient gemacht haben.

Für unsere Sänger haben wir selbstverständlich je ein Exemplar reserviert.
Eine kleine Anzahl dieser einmaligen Erinnerung an unser Jubiläum kann zum Festkonzert am 25. Mai 2014, 16.00 Uhr, in der Kirche Chemnitz – Rabenstein käuflich erworben werden.


Frühlingsfest in der „Wegwarte“ am 27. April 2014

„Nun will der Lenz uns grüßen“ – unter diesem Motto sangen wir am Sonntag, dem 27. April 2014, beim Frühlingsfest in der Gaststätte „Wegwarte“ in Chemnitz.

Das Wetter meinte es an diesem Tage besonders gut mit Herrn Wegner und den zahlreich erschienen Gästen. Deshalb wurde „Marsch-Erleichterung“ angesagt – wir durften das Jackett ablegen und im Hemd singen. Unserem im 80. Lebensjahr stehenden Alterspräsidenten Günther Leubner machte die Hitze besonders zu schaffen. Und so ließ er im Sitzen seinen 2. Bass erschallen.

Singen in der Wegwarte
Singen in der Wegwarte

Diese Freiluftveranstaltung war nur mit Technik-Unterstützung denkbar. Die aber hatte es an diesem Tage in sich! Beim Transport im PKW-Kofferraum war es dem Verstärker zu warm geworden. Mit großem Einsatz und Vollgas wurde durch unseren Vorsitzenden Elmar Müller und Tontechniker Dieter Schaal rechtzeitig ein Ersatzgerät herbei gebracht.

Der Sound war gerettet. Wir bedankten uns mit einem flott und frisch gesungenen Vortrag, die vorgegeben halbe Stunde wurde exakt eingehalten.

Der Beifall und manch anerkennendes Wort dankten uns.


Festkonzert 175 Jahre Männerchor Rottluff 1839 e.V. – „Männerchor im Wandel der Zeiten“

Siehe hierzu die spezielle Seite.


Übergabe Chorleitung am 5. August 2014

Unsere Liedermeisterin Rosemarie Bonitz hatte uns zu dem großartigen Festkonzert am 25. Mai dieses Jahres hingeführt. Die Anspannung war ihr oft deutlich anzumerken. Ganz vorsichtig hatte sie auch schon mal angedeutet, nach dem 25. Mai ihre Tätigkeit als Liedermeisterin zu beenden.

In der Zeit ihrer Kur fasste sie endgültig den diesbezüglichen Entschluss. Am 5. August verabschiedete sie sich in der Chorprobe von uns – es war ein bewegender Moment. Wir haben ihr viel zu verdanken und wollen den Abschied anlässlich unseres Sängerballs noch einmal ganz offiziell gestalten. Aber was heißt hier Abschied? Für uns Sänger gehört Rosi einfach weiter zum Männerchor Rottluff! Nein – Rosi, Dich lassen wir nicht los. Und noch einmal: ein ganz großes „Dankeschön!“ für Deinen Einsatz!


Peter Blechschmidt neuer Liedermeister

Der musikalische Leiter des Gesangsvereins Grüna-Mittelbach, Peter Blechschmidt, hatte sich bereit erklärt, zumindest bis zum Chortreffen anlässlich der Grünaer Kirmes am 23. August unseren Chor zu begleiten. Mittlerweile will er weiter mit uns arbeiten. Wir versprechen uns viel von seinem für uns in manchen Dingen neuartigen Stil.


Grillfest am 12. August

Eigentlich hätten wir diesen Übungsabend schon noch gebraucht für die Vorbereitung des Auftritts am 23. August. Doch wenn es um das Grillfest des Chores geht, gibt es kein Wackeln. Dem Liedermeister wurde versichert, bei der Generalprobe am 19.8. doppelt intensiv zu üben.

Grillen an der Eselsbrücke
Grillen an der Eselsbrücke

Und so wurde die „Freigabe erteilt“. Petrus hatte darüber hinaus bestes Wetter geliefert, Bergtbräu das Bier und die Biertischgarnitur. Unser Steffen Schwalbe brillierte wie immer als Grillmeister.

Zu unserer Freude kam der lange krank gewesener Bernhard Mertinat zum Treffen hinzu. Es wurde ein langer Abend, der (fast noch) Vollmond kam heraus. Und Elmar Müller will in der Nacht so gar noch die Perseiden-Schwärme beobachtet haben…

Nur eins haben wir an diesem Abend nicht getan – gesungen!

Wir waren uns mit unserem neuen Liedermeister einig: Bier ist Bier und Schnaps ist Schnaps – aber Gesang ist etwas Anderes!


Chortreffen zur Grünaer Kirmes am 23. August 2014

Der Gesangsverein Grüna-Mittelbach hatte im Zusammenwirken mit dem Grünaer Ortsvorsteher Lutz Neubert zu einem Chortreffen aufgerufen. Außer den Gastgebern und uns waren zusammengekommen: die Chorgemeinschaft „Lützeltal“, der Langenberger Gesangsverein, der Hartmannsdorfer Chor und der Gemischte Chor Mittweida.

Trotz Festzelt-Atmosphäre mit Kirmes-Lärm von außerhalb wurde es ein sehr schöner Nachmittag. Mehrere Beiträge zeigten, dass mit richtiger Liedauswahl auch in solch rustikaler Umgebung das Publikum zu begeistern und zum Mitsingen zu bewegen ist.

Autogramm Täve Schur
Autogramm Täve Schur

Die Veranstaltung hatte einen Höhepunkt besonderer Art: Die DDR-Radsport-Legende Täve Schur war zu Gast und wurde gebührend gefeiert! Der 83-jährige wirkte jung und dynamisch – unglaublich! Über sein Autogramm haben wir uns außerordentlich gefreut.


Sängerball 2014

Am 25. Oktober 2014 fand der Sängerball des Männerchors Rottluff wie gewohnt im „Haus des Gastes“ in Chemnitz-Reichenbrand statt.

Doch eine Neuigkeit gab es: Da unser Peter Blechschmidt auch den Gesangsverein Grüna-Mittelbach leitet, lag es nahe, diesen Chor zum Ball einzuladen. So standen denn zu Beginn der Veranstaltung nacheinander unser Chor, der Gesangsverein Grüna-Mittelbach und schließlich als traditioneller Gast der Seniorenchor der Volkssolidarität vorn, um Kostproben des Chorgesangs zu geben.

Vereint im Gesang
Vereint im Gesang

Zum Abschluss vereinten sie ihre Stimmen zum Steigerlied, der „Nationalhymne des Erzgebirges“. Und wie es sich bei der Nationalhymne gehört, stand das Publikum auf und sang mit.

Der anschließende Tanz fand ordentlich Zuspruch, „Die Kaisers“ machten wie gewohnt eine einladende Musik. Die gastronomische Versorgung klappte sehr gut – dem „Haus des Gastes“ ein großes „Dankeschön“.

Ja, und was wäre der Sängerball ohne die Verlosung des Bühnenschmucks – der vielen Alpenveilchen? Alle Blumen fanden neue Besitzer.

Die Stimmung war prächtig – wie immer war der Sängerball ein schöner Erfolg.

Ein besonderer Dank gebührt unserem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Bernd Wade, der gleichsam als „stiller Dirigent“ die organisatorischen Fäden in ruhiger Art immer in den Händen hielt.


Jubiläum Chemnitzer Stadtmusikanten im KiG am 16.11.2014

Grünaer Polka
Grünaer Polka

Die Chemnitzer Stadtmusikanten feierten am 16. November 2014 im Kulturhaus Grüna ihr 5-jähriges Jubiläum. Als Gäste hatten sie den Gesangsverein Grüna-Mittelbach und den Männerchor Rottluff 1839 eingeladen, beide unter Leitung von Peter Blechschmidt.

Es wurde eine begeisternde Veranstaltung vor einem zahlreichen, enthusiastisch mitgehenden Publikum.

Natürlich lebte diese Veranstaltung in erster Linie von der hohen Qualität des Blasmusik-Ensembles, das bereits mehrere USA-Konzert-Reisen mit großem Erfolg absolviert hat. Die Beiträge der beiden Chöre aber zeigten, dass man mit einem volkstümlichen Repertoire, das zum Mitsingen und Schunkeln anregt, tatsächlich noch zahlreiche Besucher hinter dem berühmten Ofen hervorlocken kann!

Die als Referenz an das Publikum gemeinsam gesungene „Grünaer Polka“ kam bestens an. Vom nicht enden wollenden Beifall schnitten wir uns auch ein kleines Stückchen ab. So etwas tut der Chor-Seele gut…

Ein Dankeschön geht an Peter Blechschmidt für seine intensive Vorbereitungsarbeit.


Weihnachtsfeier 2014

Manne Röhn mit Loriot-Gedicht
Manne Röhn mit Loriot-Gedicht

Am Freitag, dem 5. Dezember, fand unsere Weihnachtsfeier 2014 in der „Schützenruh“ in Siegmar statt. Jeder trug etwas dazu bei, die bewährte Organisation mit den kleinen Abriss-Streifen funktionierte auch diesmal.

Unsere langjährige Liedermeisterin Rosemarie Bonitz verabschiedeten wir mit einem großen Präsentkorb, zu dem jeder Sänger ein persönliches Geschenk beisteuerte.

Die Stimmung war prächtig. Manfred Röhn trug mit einem typischen Loriot-Gedicht zur Heiterkeit bei.

Ein paar Erzgebirgische Weihnachtslieder
Ein paar erzgebirgische Weihnachtslieder

Was wäre eine Weihnachtsfeier in Chemnitz, dem Tor zum Erzgebirge, ohne erzgebirgische Weihnachtslieder?

Einige Sänger hatten vorgesorgt und die Weihnachtslieder-Mappe mitgebracht. So stellten wir uns zusammen, Bernd Wade stimmte an – und es klappte ganz ordentlich.

Noch am Abend griffen einige beherzt zu und stellten die Ausgangssituation in den angemieteten Räumen wieder her.

So war die problemlose Übergabe am anderen Morgen gesichert.


Singen im SenVital am 23.12.2014

Einen Tag vor Heiligabend vormittags 10 Uhr ein Konzert im Seniorenheim zu geben – das war wohl keine allzu durchdachte Aktion, auf die sich unser Chor im Frühjahr des Jahres einließ.

So fehlten einerseits diejenigen Sänger, die noch berufstätig sind, und andererseits einige, die an diesem Tage bereits auf Weihnachtsreise unterwegs waren.

So standen gerade 13 Sänger zur Verfügung, wenigstens konnte Peter Blechschmidt mit Herrn Bauer eine Instrumental-Verstärkung organisieren. Den Zuhörern scheint es doch gefallen zu haben, der Beifall war herzlich.

Wir aber sollten die Lehre daraus ziehen, nicht noch einmal unter so ungünstigen Bedingungen ein Advents-Singen zuzusagen.


Abschied von Peter Blechschmidt

Anlässlich der ersten Singstunde im neuen Jahr, am 6. Januar 2015, verabschiedeten wir mit einem Blumenstrauß und einem Dankeswort des Vorsitzenden Elmar Müller unseren bisherigen Liedermeister Peter Blechschmidt. Er sah sich nicht mehr in der Lage, diese Tätigkeit entsprechend seinen Vorstellungen fortzusetzen. Eine Reihe Sänger bedauerte dies sehr – schade, es hat nicht sollen sein!

Der Männerchor Rottluff 1839 e.V. ist halt doch eine eigenwillige Truppe…


20.01.2015 – Jahreshauptversammlung mit Wahl eines neuen Vorstands

Rund 25 Jahre stand Elmar Müller an der Spitze unseres Chores. Er hat in dieser Zeit ein gewaltiges Stück Arbeit geleistet. Schon im Vorfeld hatte er erklärt, dass er den Vereinsvorsitz nach dem Jubiläumsjahr 2014 abgibt.

Auf einer erweiterten Vorstandssitzung am 30. Dezember wurde nach intensiver Diskussion Einigkeit bezüglich eines Wahlvorschlages erzielt.

Damit konnte in der Hauptversammlung am 20. Januar 2015 relativ zügig der alte Vorstand entlastet und ein neuer gewählt werden.

Die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden und des Kassenwartes machten deutlich, welchen außerordentlichen Umfang die organisatorische und die finanzielle Tätigkeit im vergangenen Jahr unseres 175-jährigen Jubiläums hatte. Manfred Gruner erhielt für sein akribisches Wirken als Kassenwart großen Beifall.

Elmar Müller fügte mit einem stichwortartigen Rückblick – nur Namen von Ereignissen, Übungslokalen, Auftrittsorten, befreundeten Chören und deren führenden Persönlichkeiten – einen schönen Abschluss des ersten Teils der Veranstaltung an. Mit viel Beifall, einem großen Blumenstrauß und einem Gutschein für ein Abendessen mit seiner Simone dankte ihm der Chor.

Der Vorschlag für den neuen Vorstand lautete:

  • Bernd Wade Vorsitzender
  • Dr. Günter Eckardt Stellvertreter
  • Manfred Gruner Kassenwart
  • Michael Reißig Schriftführer

In einer kurzen Diskussion ging es vor allem um die Zusage der Bereitschaft zur Mitarbeit weiterer Sangesbrüder in organisatorischer Hinsicht. Danach wurde der Vorstand bei einer Stimmenthaltung bestätigt.

In einem weiteren Diskussionspunkt wurde die Erhöhung des Jahresbeitrages von 25 auf 40 € bestätigt. Zwei Teilnehmer hatten für 50 € votiert. Die Einführung einer neuen Vereins-Satzung wurde vertagt.


14.04.2015 – Dr. Günter Herold wieder Liedermeister beim MCR 1839

„Unsere Rosi“ Bonitz – sie hat uns als Liedermeisterin zum 175-jährigen Jubiläum geführt, hat mit tüchtigem Herzklopfen das Festkonzert erfolgreich geleitet und sich dann von uns verabschiedet. Als Peter Blechschmidt das Handtuch warf, erklärte sie sich wieder bereit, bis zum „Amtsantritt“ eines neuen Liedermeisters die musikalische Leitung zu übernehmen.

Der Kontakt zu unserem früheren Liedermeister Dr. Günter Herold war nie ganz abgerissen. Nach der Wahl des neuen Vorstandes wurden weitere Gespräche geführt, in deren Ergebnis Günter die Übernahme der musikalischen Leitung ab dem 14. April zusagte.

Die harmonische Übergabe an diesem Tag von Rosi auf Günter lässt die Sänger hoffen, dass wir in der kommenden Zeit gut voran kommen.


11.07.2015 Chorkonzert in der Stiftskirche Ebersdorf

Dona nobis pacem
Dona nobis pacem – Dr. Günter Herold dirigiert Chor und Publikum
MCR 1839 in der Stiftskirche Ebersdorf
MCR 1839 in der Stiftskirche Ebersdorf

Angesichts der turbulenten Lage hinsichtlich der musikalischen Leitung des Chores hielten wir uns im Jahre 2015 sehr bedeckt mit öffentlichen Auftritten. Lediglich mit der Stiftskirche Ebersdorf hatten wir schon längerfristig ein Chorkonzert vereinbart. Je näher der Termin kam, desto unsicherer wurden wir. Denn der Samstag, der 11. Juli, fiel auf den ersten Tag der sächsischen Schulferien. Und auch unsere Sänger waren teilweise schon in den Urlaub unterwegs.


Aber dann war an diesem Nachmittag alles in bester Weise beisammen: bei schönstem Sommerwetter eine angenehm kühle kleine Kirche mit guter Akustik, 15 engagierte Sänger, die sehr konzentriert dem Dirigat unseres Liedermeisters Dr. Günter Herold folgten, an der Orgel eine gefühlvoll begleitende und mit eigenen Soli hervortretende Kantorin Christine Hübler, die passende Moderation durch Friedmar Erfurt und nicht zuletzt ein aufmerksam mitgehendes Publikum.
Die bunte Mischung aus geistlichen und weltlichen Liedern kam gut an, vielfach wurde dem Ratschlag gefolgt, dass Singen die Gesundheit fördert. So war denn der gemeinsam gesungene Kanon „Dona nobis pacem“ ein guter Abschluss. Die Zuhörer dankten nicht nur mit viel Applaus, sondern auch mit einem ansehnlichen Beitrag zur Kollekte. Wir schieden von Frau Kantorin Hübler in bestem Einvernehmen, bald wieder einmal zu einem Auftritt in die Stiftskirche Ebersdorf zu kommen.


Sängerball 2015 – vier Chöre dabei!

Am 24. Oktober 2015 fand der Sängerball des Männerchors Rottluff statt.

Diesmal hatten wir einen weiteren Chor eingeladen, den Hutholz-Chor Chemnitz. So stellten denn zu Beginn der Veranstaltung nacheinander unser Chor, dann der Gesangsverein Grüna-Mittelbach, der Hutholz-Chor und schließlich als traditioneller Gast der Seniorenchor der Volkssolidarität Kostproben ihress Könnens vor. Leider war unser Liedermeister Dr. Günter Herold durch einen Unfall in der Familie verhindert.

Dankenswerterweise sprang Frau Gudrun Dorschner vom Seniorenchor als Dirigentin ein.

 

 

 

Abschluss Sängerball 2015
Abschluss Sängerball 2015

Zum Abschluss vereinten sich wieder alle Stimmen zum Steigerlied. Die Tanzfläche füllte sich, als anschließend „Die Kaisers“ aufspielten. Die Tombola mit der Verlosung der vielen Alpenveilchen erfreute Gewinner und Veranstalter gleichermaßen. So wurde der Sängerball wieder ein schöner Erfolg.

Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Eveline Schwarzbold, der Vorsitzenden des Hutholzchores, für die Überlassung der Fotos.


Adventssingen in Chemnitz Center am 4.12.2015

MCR im Chemnitz Center
MCR im Chemnitz Center

Vom Center Management waren wir angeschrieben worden, ob wir an einem Abend in der Vorweihnachtszeit mit Weihnachtsliedern im Chemnitz Center auftreten würden.

Mit einem kleinen Spaß sagten wir zu: wegen der Kälte verbietet sich der Auftritt in unserer „Chor-Uniform“. Da sollten zur Identifikation der Sänger doch wenigstens ein paar Weihnachtsmann-Mützen herbei zu bringen sein. So geschah es denn auch.

Vom Beifall und vom Mitsingen der Zuhörer her schien unser Konzert gut angekommen zu sein. Viel Beifall gab es auch für die Schülerinnen der 8. Klasse des Evangelischen Schulzentrums, Amely Herold und Hannah Volkmann, die auf der Konzertflöte weihnachtliche Weisen vortrugen. Der Weihnachtsmann zeigte sich erkenntlich…

Singen zur Weihnachtsfeier im Platener Hof am 5.12.2015

Singen bei der Weihnachtsfeier der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen
Singen bei der Weihnachtsfeier der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen

Die Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen hatte uns gebeten, mit einem vorweihnachtlichen Programm zu ihrer Weihnachtsfeier im Platener Hof am 5. Dezember aufzutreten.
Wir hatten das Publikum rasch auf unserer Seite, viele Lieder wurden mitgesungen. Auch die erzgebirgischen Weihnachtslieder waren gut bekannt.

Das war ja auch kein Wunder, denn alle Anwesenden waren in den siebzig Jahren seit 1945 hier in Chemnitz heimisch geworden.

Wir ernteten viel Beifall.

Ein ganz spezielles Dankeschön!
Ein ganz spezielles Dankeschön!

Außerordentlich bedanken wir uns für die Fotos von der Veranstaltung und für das leckere Weihnachtsgeschenk!


Weihnachtsfeier des MCR 1839 bei unserem Sangesbruder Gernot Werner im „Kaulbachhang“

Für die Weihnachtsfeier 2015 hatte sich der Männerchor Rottluff etwas Besonderes einfallen lassen: zum ersten Male übernahm unser Sangesbruder Gernot Werner die Ausgestaltung dieser Veranstaltung. In der von ihm geführten Gaststätte „Kaulbachhang“ bereitete er ein tolles kalt-warmes Buffet!

Wie heißt es so schön: „Und alle, alle kamen!“ Kaum einer fehlte, unsere Frauen waren mit dabei, ebenso passive Mitglieder und unser Jan Holler, der die Web Site gestaltet und betreut. Er übernahm professionell die Foto-Reportage. Sie findet sich hier Fotos Weihnachtsfeier 2015.

Es wurde ein richtig schöner, lustiger und langer Abend. Ein kleines Ständchen mit Weihnachtsliedern und einer Referenz an den Wirt durfte nicht fehlen.

Unser Sangesbruder Frank Blumstein und seine Rita überraschten alle Anwesenden noch mit einem ganz persönlichen Weihnachtsgeschenk. Vielen herzlichen Dank!

Rundum eine gelungene Veranstaltung! Vielen, vielen Dank an Dich, lieber Gernot, und an Deine Frau!


Adventssingen im SenVital am 20.12.2015

Im Chemnitzer Seniorenheim SenVital sind wir oft und gern zu Gast.

MCR im SenVital 2015
MCR im SenVital 2015
Frau Wade an der Zither
Frau Wade an der Zither

Diesmal war ein Auftritt mit Weihnachtsliedern für Sonntag, den 20. Dezember 2015, – also am 4. Advent – vorgesehen. Es ist jedes Mal ein eigenartiges Gefühl, wenn die alten Herrschaften mit entsprechender fremder Hilfe in den Saal kommen, den altvertrauten Weisen lauschen und vielfach auch mitsingen.

Eine hübsche Auflockerung des Programms bestand in zwei Zitter-Soli, die Frau Wade ausführte. Wir haben an diesem Sonntagnachmittag nicht nur gesungen, sondern eine ganze Portion Lebensfreude verstreut.

Manch dankbares Lächeln begleitete uns beim Ausmarsch.